Wintergartenbau Checklisten Planung Software Planer Händleranfrage Die Qualitätsmarke
Home Wintergarten Lüften/Schimmelpilz Lüftungsarten

Lüften/Schimmelpilz


Lüftungsarten Auswirkung auf uns Bauphysik Sanierung bei Befall
Prospekt Bestellung Prospekt Bambus Teak Software Bestellung Kontakt Linktausch Feedback zur Homepage Downloads Weiterempfehlungen Qualitätsmarke Sitemap impressum AGB's

Lüftungsarten

Richtig lüften gegen Schimmelpilze


Selbstlüftung
Bei Wintergärten älteren Baujahrs sind Undichtigkeiten durch z.B. Ritzen und Fugen schlechter oder überalteter Öffnungsarten zu finden. Bei neuen Wintergärten sprechen allerdings neben Energiespargesichtspunkten auch bauphysikalische Gründe dafür, auf eine hohe Luftdichtigkeit zu achten. Wenn warme Innenluft mit einem hohen absoluten Feuchtegehalt durch die Fugen dringt, kann dies dort zu Tauwasserbildung und damit zu erheblichen Bauschäden führen.


Spaltlüftung in Faltwänden oder Fenstern
Das Öffnen von Faltwänden, Fenstern oder Türen ist stark vom individuellen Verhalten und der Disziplin des Hausbesitzers und seiner Familie abhängig. Nicht selten werden die Fenster über einen längeren Zeitraum gekippt. Das verursacht übergroße Luftwechselraten. Darunter versteht man das Verhältnis des durchschnittlichen Luftaustausches zum belüfteten Raumvolumen. Auch ein ständiger Luftzug, ein erhöhter Wärmebedarf und teilweise eine zu geringe Luftfeuchtigkeit im Wintergarten kann sich einstellen.

Stoßlüftung
Hierbei wird die faltwand oder die Fenster fünf bis zehn Minuten vollständig geöffnet. Die gesamte Innenluft wird ausgetauscht, die gespeicherte Wärme heizt die frische Luft ohne große Verluste schnell wieder auf. Dabei sind meteorologische Einflüsse und jahreszeitliche Unterschiede in der Mindestdauer der Lüftung zu berücksichtigen. Heizungen sollten bei offenem Fenster ausgeschaltet werden.

Die integrierte Rahmenlüftung
Diese Systeme arbeiten mit intelligenten, labyrinthartigen Lüftungswegen in Rahmen, Flügel und Dichtungsprofilen der Faltwand oder des Fensters. Sie nutzen dabei die Druck- und Sogbewegungen des Windes an den verschiedenen Gebäudeseiten, um frische Luft einzulassen und die verbrauchte Raumluft abzusaugen.

Bei geschlossenem Wintergarten lassen sie gezielt Frischluft in die Lüftungskammern ein, die sich aufgrund der hier vorhandenen mittleren Temperatur erwärmt. Diese Frischluft tritt raumseitig weit über Kopfhöhe wieder aus - also an einer für die Zirkulation optimalen Stelle. Es erfolgt eine permanente Zufuhr von Frischluft und Abfuhr von verbrauchter Luft, ohne dass es zu Zugerscheinungen, Windgeräuschen oder Lärmbelästigungen kommt.


Komfortlüftung mit Fenster-Falz Lüfter
Diese Systeme sind handliche Lüftungseinheiten, die in den Falz des Rahmens eingebaut werden. Sie arbeiten mit einer integrierten Windruck-Regulierung - einer Klappe, die die Luftzufuhr bei zu starkem Wind bremst. Die Regulierungsklappe pendelt nach beiden Seiten frei, das heißt sie regelt die Frischluft die hereinströmt genauso wie die verbrauchte Raumluft, die auf der gegenüberliegenden Seite abgesaugt wird. Fenster-Falz-Lüfter eignen sich ideal für den nachträglichen Einbau.


Räume mit Feuerstätten - Maßnahmen zur Belüftung
Es ist eine bekannte Tatsache, daß Feuerstätten Verbrennungsluft benötigen. Die aus Gründen des Wärmeschutzes und der Verringerung von Lüftungswärmeverlusten erforderliche und gesetzlich vorgeschriebene Dichtheit der Gebäudehülle, läßt es nicht zu, daß die Verbrennungsluft ständig in ausreichender Menge von außen her über Fenster und sonstige Bauteilfugen nachströmt. Da der Betrieb von Feuerstätten gefahrlos möglich sein muss, sind bei Aufstellung von Feuerstätten gesetzliche Regelungen der jeweiligen obersten Bauaufsichtsbehörde des entsprechenden Bundeslandes zu beachten.

Druckbare Version



Händler | Downloads | Software | Wintergarten Portal | Sitemap