Wintergartenbau Checklisten Planung Software Planer Händleranfrage Die Qualitätsmarke
Home Wintergarten Wintergartenbau Der verglaste Balkon

Wintergartenbau


Fundament Konstruktion Formen Das Glashaus Das Terassedach Der verglaste Balkon
Prospekt Bestellung Prospekt Bambus Teak Software Bestellung Kontakt Linktausch Feedback zur Homepage Downloads Weiterempfehlungen Qualitätsmarke Sitemap impressum AGB's

Der verglaste Balkon

Moderne Balkonverglasungen – mehr als nur Fassade

Verglaster Balkon

Verglaster Balkon


Wohnhäuser mit Balkon haben mehr Wert - sie lassen sich besser vermieten, vermitteln und verkaufen, bieten mehr Wohnkomfort und erzielen dadurch eine höhere Nachfrage. Weil die Balkone aber über Jahre den wechselnden Witterungsbedingungen ausgesetzt sind, steht bei vielen Objekten die Sanierung inzwischen auf fast jeder Tagesordnung der Eigentümer oder Betreibergesellschaften.


Besonders betroffen sind Objekte, deren Balkone bauseitig als Sichtbeton ausgeführt wurden. Hier sind nach Jahren durch Frostabplatzungen erhebliche Schäden zu verzeichnen, die einer aufwändigen Sanierung bedürfen, um die statischen Erfordernisse aufrecht zu erhalten. Betroffen sind aber auch, wenn auch in geringerem Maße, Immobilien, die mit Betonfertigteilen ausgestattet sind. Die permanenten Witterungseinflüsse, eindringende Feuchtigkeit und hohe Temperaturschwankungen (von Minustemperaturen im Winter bis zu 70° Celsius hohe Objekttemperaturen im Sommer) führen auch hier auf Dauer zu erheblichen Schäden und teuren Sanierungsmaßnahmen. Die von Solarlux angebotenen Balkonelemente können zwar die entstandenen Schäden nicht beheben, sie sind aber ein dauerhafter Schutz zur Vorbeugung. Ein weiterer Vorteil ist mit dem als Vorhangfassade ausgebildeten Modularsystemen verbunden. Weil in den 60er bis in die späten 80er Jahre die Betonkragplatten in der Regel wärmetechnisch nicht vom Baukörper entkoppelt wurden, entsteht hier eine permanente Kältebrücke, über die Heizenergie vergeudet wird.

Faltwände sind ideal für Balkone

Faltwände sind ideal für Balkone

Maximale Öffnungen – maximale Flexibilität
Balkonverglasungen zeichnen sich durch großzügige und variable Öffnungsmöglichkeiten aus. Geöffnet erhalten sie den ursprünglichen Balkoncharakter, geschlossen schaffen sie einen zusätzlichen wind- und wettergeschützten Raum. Zudem wird das Wohnklima merklich verbessert, denn der durch die Verglasung erzielte Luftraum dient im Winter als effektiver Wärmepuffer. Die so zu erzielenden Energieeinsparungen reduzieren die Betriebskosten und schonen die Umwelt.
Lärmbelästigungen durch hohe Verkehrsaufkommen können durch eine effektive Schalldämmung der Verglasungen erheblich gemindert werden. Bei ungedämmten Systemen um mehr als 20 dB (Dezibel), bei wärmegedämmten sogar bis zu 44 dB.

Ungedämmte Verglasungssysteme
Drei Systeme stehen bei den ungedämmten Balkonverglasungen zur Auswahl: die filigranen Schiebe-Dreh-Elemente (SL 25 und SL 25R) sowie das Faltwandsystem SL 35.
Das System SL 25 ist eine elegante, rahmenlose Ganzglasanlage, SL 25R ist eine mit schmalen Flügelrahmen versehene Verglasung. An den Schiebe-Dreh-Flügeln sind oben je zwei kugelgelagerte Horizontallaufwerke angebracht, die sich über alle Winkel über 90° verfahren lassen. Dadurch eignen sich beide Verglasungssysteme sowohl für gerade als auch für abgewinkelte Grundrisse. Hochwertige Laufwerke gewährleisten ein leichtes Gleiten der Glaselemente und sind, ebenso wie die Verriegelung und Beschlagtechnik, unauffällig und ohne Aufsatz in die flächenbündige Konstruktion des Systems integriert. Die Glasflügel lassen sich problemlos nach innen drehen, so dass die Außenscheiben mühelos vom Balkon aus zu reinigen sind.
Die Profiltiefen von 27 mm werden mit Standardverglasungen (ESG) von 6, 8 oder 10 mm Stärke ausgestattet. Beide Varianten sind dauerbelüftet, schlag-regenabweisend und erreichen eine Schallreduzierung bis 15 dB bzw. bis 25 dB. Eine Schallreduzierung von nur 10 dB wird vom menschlichen Ohr schon als halbe Lautstärke wahrgenommen.

Die ungedämmte Faltwand SL 35 wird, im Gegensatz zu den Schiebe-Dreh-Elementen, wie eine Ziehharmonika aufgefaltet. Dabei können die Öffnungsvarianten wahlweise nach innen oder außen, nach links oder rechts gewählt werden. Die mit 35 mm Bautiefe ausgestattete Faltwand weist schmale Rahmen- und Flügelprofile auf, die durch Nut-Federverbindungen und stabile Eckverbinder eine hohe Stabilität aufweist. Als Standardverglasung wird ein 5 mm Floatglas verwendet, das System lässt aber Scheibenaufbauten bis 24 mm zu. Die Luftdurchlässigkeit der ungedämmten Faltwände ist in Klasse 2 und die Regendichtigkeit in Klasse 7 A eingestuft.

Balkonverglasungen mit Wärmedämmung
Mehr Komfort, mehr Wärme, weniger Energie. Im Gegensatz zur Kaltverglasung bieten wärmegedämmte Faltwände, die in gleicher Weise auf vorhandene Balkonbrüstungen montiert werden können, mehr Wohnkomfort und sparen Energiekosten nicht nur durch den zusätzlich geschaffenen Luftraum als Wärmepuffer sondern vornehmlich durch wärmegedämmte Brüstungselemente in Verbindung mit Wärmeschutzglas. So kann der Balkon zu ganzjährig nutzbarem Wohnraum erweitert werden – ein völlig neues Wohnkonzept, dass sowohl bei Balkonsanierungen als auch bei Neubaubalkonen realisierbar ist. Die gesamte Einheit, wärmegedämmte Solarlux-Profile, Brüstungselemente und Verglasung erfüllen die strengen Anforderungen der
EnEV. In punkto Dichtigkeit werden diese Anforderungen sogar übertroffen.

Die Leichtgängigkeit der Faltwände wird durch hochwertige, kugelgelagerte Laufwerke erreicht. Die Elemente lassen sich nach innen oder außen, nach rechts und/oder links falten und im geöffneten Zustand Platz sparend an der Seite parken. So kann zum Beispiel eine 10 m breite Glasfront auf schmale 50 cm zusammengefaltet werden. Eine Kombination der Faltwände mit Fest- oder Dreh-Kipp-Elementen ist ebenfalls möglich. Zum Reinigen der Außenscheiben befinden sich in speziellen Reinigungsbeschlägen Scharnierstifte, die einfach herausgezogen werden können, so dass sich die Außenscheiben zum Balkon hin öffnen und das Reinigen problemlos möglich ist.

Kürzeste Bauzeiten durch Modulares Balkonsystem
Für den Neubau von Balkonen – auch an vorhandenen Wohngebäuden – hat Solarlux ein modulares System entwickelt, das die Balkonbrüstung und die Verglasung in bisher einzigartiger Form miteinander verbindet. Die Balkon-module sind überwiegend als Vorhangfassade konstruiert, werden werkseitig vormontiert und dann als komplette Einheit angeliefert und eingebaut. Dadurch reduzieren sich die Gerüst- und Montagezeiten vor Ort um bis zu 40 Prozent. Brüstungselemente und Verglasung können in aufeinander-folgenden Bauabschnitten dann leicht realisiert werden.
Die Vorteile der SL-Modulbauweise gegenüber der konventionellen Bauweise (Geländer und Verglasung) liegt auf der Hand:

Optisch ansprechende Lösungkurze Bauzeiten durch optimierte Montage der Moduleumlaufende Anschlussfugen - innen und außen verkleidethohe Transparenz – viel Licht, zweites Riegelfeld mit Glas in der Brüstunggeschützte Stirnflächen der BetonteileEinfaches Nachrüsten von Verglasungen auf der Brüstung möglichproblemloser Austausch der Brüstungsfüllungen über GL-System (Glasleisten-System) möglich

Maßgeschneiderte Balkonlösungen aus einer Hand
Baumaßnahmen, ob Neubau oder Modernisierung, erfordern immer einen erheblichen organisatorischen Aufwand seitens des Auftraggebers. Um den gering zu halten, bietet der Hersteller für das Thema „Balkonsanierung bzw. Balkonverglasung“ die Lösung aus einer Hand - vom Aufmaß über Einrüstung bis zur Endmontage. Die Entscheider in den Wohnungsbauunternehmen haben somit auch für umfangreiche Sanierungsprojekte nur noch einen Ansprechpartner, der mit seinem erfahrenen Objektteam sowohl eine individuelle Verglasungslösung für den zu sanierenden Baukörper ausarbeitet als auch die Koordination und Abwicklung aller Bauabschnitte übernimmt und als Bindeglied zwischen Architekt und Betreibergesellschaft fungiert. So ist bei allen Projekten ein schneller und reibungsloser Ablauf gewährleistet.

Balkonverglasung - Eine lohnende Investition
Ob die Amortisationsphase für verglaste Balkone zwei, drei oder fünf Jahre dauert, hängt davon ab, welches System eingesetzt wird und welche Faktoren – Energieeinsparung, verbesserte Vermietbarkeit, erhöhter Wohnwert etc. - der Berechnung zu Grunde gelegt werden. Für die Immobilie, für den Eigentümer und die Mieter sind sie in jedem Fall ein Gewinn.




Verglaster Balkon









Druckbare Version



Händler | Downloads | Software | Wintergarten Portal | Sitemap